Besucherinfo

Eine kleine Gemeinde mit großer Geschichte: Künzing ist der älteste Ort im Landkreis Deggendorf. Das Museum Quintana – Archäologie in Künzing, gelegen in der Ortsmitte, freut sich auf euren Besuch.

Öffnungszeiten

Oktober bis April: Dienstag bis Sonntag, 10:00 bis 16:00 Uhr
Mai bis September: Dienstag bis Sonntag, 10:00 bis 17:00 Uhr
Montag geschlossen

 

Schließtage im Jahr 2022:
3. Oktober 2022 geschlossen
12. bis 24. Dezember 2022 geschlossen
31.Dezember 2022 (Silvester) geschlossen

Eintrittspreise

Erwachsene           5,00 €
Ermäßigt*              3,00 €
Familienkarte      12,00 €

*Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren, Studierende, Zivil- und Wehrdienstleistende, Senioren, Menschen mit Schwerbehinderung, Gruppe ab 10 Personen

Anfahrt

Adresse

Osterhofener Str. 2
94550 Künzing
Tel.: 08549 / 9731-12   Fax.: 08549 / 9731-11
museum@kuenzing.de

Träger

Gemeinde Künzing
Osterhofener Straße 2
94550 Künzing
Website der Gemeinde

Partnermuseum der Archäologischen Staatssammlung

staaatsAm 25.5.2001 wurde zwischen dem Museum Quintana – Archäologie in Künzing und der Archäologischen Staatssammlung München ein Partnerschaftsvertrag geschlossen. Seit Eröffnung des Museums in Künzing wird dessen wissenschaftliche und konservatorische Betreuung durch die örtliche Museumsleitung in partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit der Archäologischen Staatssammlung München gewährleistet. Diese Form, die von beiden Vertragspartnern als gelungenes Beispiel für die gleichzeitige Stärkung dieser niederbayerischen Region in Kooperation mit dem staatlichen Zentralmuseum betrachtet wird, verspricht auch für die Zukunft wertvolle gegenseitige Unterstützung.

Römermuseen am bayerischen Donaulimes

Das Museum Quintana ist Mitglied im Pilotnetzwerk „Römermuseen am UNESCO-Welterbe Donaulimes in Bayern“. Besuchen Sie auch die anderen Museen unseres Netzwerks:

Historisches Museum der Stadt Regensburg
Archäologisches Museum  Kelheim
Gäubodenmuseum Straubing
RömerMuseum Kastell Boiotro – Passau

Weitere Mitgliedschaften

Archäologie in Ostbayern – Museen im Verbund
AG Museen am Limes
Deutscher Museumsbund e.V.
ICOM Deutschland

Förderung

Das Museum Quintana wurde gefördert mit Mitteln des Freistaates Bayern und der Europäischen Union aus LEADER.

LED-Sanierung der Beleuchtung in der Dauerausstellung

Im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums wurde 2020/21 eine Erneuerung der Beleuchtung im Museum Quintana umgesetzt. Gefördert wurde diese Maßnahme wurde durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit. Im Zuge der Sanierung wurde die veraltete Beleuchtung in der Dauerausstellung des Museum Quintana – Archäologie in Künzing durch eine moderne, energieeffiziente und emissionsarme LED-Beleuchtung ersetzt. Parallel wurde die Lichtsteuerungsanlage neu installiert.

Förderung: KSI: LED-Sanierung der Beleuchtung im Museum Quintana  (inklusive Neuinstallation der Lichtsteuerungsanlage)
Förderkennzeichen: 03K15081
Bewilligungszeitraum: 01.11.2020 – 31.10.2021