Sonderausstellung „Diese Katze ist die Sonne selbst“

Noch bis zum 19. April 2020 zeigt das Museum Quintana – Archäologie in Künzing eine Sonderausstellung des Liechtensteinischen Landesmuseums. Die Ausstellung „Diese Katze ist die Sonne selbst“ ist einem ganz besonderen Thema gewidmet, zu dem in Museen nur selten Ausstellungen gezeigt werden. Es geht um das beliebteste aller Haustiere, die Katze, und die Spuren, die sie in unserer Kultur hinterlassen hat.

Kuratiert wurde die Ausstellung vom Direktor des Liechtensteinischen Landesmuseums, Prof. Dr. Rainer Vollkommer und dem Ägyptologen Dr. Wolfgang Wettengel, der u.a. auch die berühmte Tutanchamun-Ausstellung wissenschaftlich betreut hat. Der Schwerpunkt der Ausstellung liegt entsprechend auf der Zeit des alten Ägyptens. Originale Bronzestatuetten aus der Sammlung des Ägytischen Museums – Georg Steindorff – der Universität Leipzig zeigen anschaulich die Verehrung der Katze in Gestalt der Göttinnen Bastet und Sachmet in der ägyptischen Antike.

Weitere Highlights bilden Katzenbilder des berühmten chinesischen Künstlers Han Meilin, der die Maskottchen für die Olympischen Sommerspiele in Peking entworfen hat. Darüber hinaus wird auch die bei uns heute wieder heimische wilde Verwandte der Katze, die Wildkatze, Thema der Ausstellung sein.

Eine besondere Gelegenheit bietet die Ausstellung für Katzenfreunde aus der Region. Im Rahmen einer großen Fotoaktion wurden im Vorfeld der Ausstellung Katzenbesitzerinnen und –besitzer in der Passauer Neuen Presse dazu aufgerufen, die schönsten Fotos ihrer Katzen einzusenden. Eine Auswahl dieser Bilder ist in der Ausstellung auf einer großen Collage zu sehen.

Kuratoren: Dr. Wolfgang Wettengel, Prof. Dr. Rainer Vollkommer

Förderung: Stiftung der Passauer Neuen Presse, Sparkasse Deggendorf